Geringere Kosten, besserer Service: NetEye und EriZone beim Marktführer Microtec

Bei Microtec, Technologieführer im Bereich der Qualitätserkennung von Rund- und Schnittholz stellt Innovation einen zentralen Unternehmenswert dar. Technologische Innovation bedeutet dabei auch eine stetige Optimierung der Informatikdienste. Microtec setzt dafür auf eine enge Zusammenarbeit mit Würth Phoenix.

Monitoring mit NetEye, Serviceprozesse mit EriZone

So wurde zur Erhöhung der Verfügbarkeit der Systeme NetEye eingeführt. NetEye ist ein Unified Monitoring-System zur Überwachung und Verwaltung heterogener IT-Infrastrukturen. Die Lösung ist mittlerweile bereits bei mehr als 300 Unternehmen weltweit erfolgreich im Einsatz.

Service-Prozesse sollten hingegen in Hinblick auf die Qualität der Supportprozesse optimiert und reorganisiert werden. Die Mitarbeiter müssen jederzeit Kundeninformationen mit allen bisherigen Support-Szenarien und den entsprechenden Vereinbarungen im Blick haben. Dafür setzte man EriZone ein, eine von Würth Phoenix entwickelte Lösung für das IT-Service-Management und den Service Desk. Den Kern von EriZone bildet eine CMDB (Configuration Management Database), in der alle Komponenten und Geräte abgebildet sind. Daraus speisen sich unter anderem die zentralen ITIL-Prozesse, Change- und Incident Management, Request Fulfillment sowie Service Level Management. Durch die Anbindung des Service-Desks an die operativen Systeme konnten somit viele Abläufe vereinfacht werden. „Alle Aktivitäten aus unserem 24-Stunden-Support werden direkt aus EriZone an das Fakturierungssystem und an die Zeiterfassung übergeben,“ so Federico Giudiceandrea, CEO von Microtec. Ein wertvoller Nutzen für das Unternehmen und ein Beispiel, wie IT-Systeme und Services perfekt integriert sind. „Wir sind in der Lage, die Geräte über die CMDB mit unseren Dienstleistungen zu korrelieren“, erläutert Philipp Bock, Head of After Sales & Customer Support bei Microtec. „In der CMDB bringen wir die technischen Daten der jeweiligen Geräte mit den Service-Daten wie Lizenzen, Finanzdaten und Service-Leveln zusammen, die mit den Kunden vereinbart sind.“

Höchste Verfügbarkeit garantiert

Für den Bereich Überwachung hingegen stellt NetEye den Status der Infrastrukturen und die Verfügbarkeit der Server, Anwendungen und der IT-Services – und folglich das Funktionieren der kritischen Geschäftsprozesse sicher. „NetEye erlaubt es uns, sämtliche in der Infrastruktur verankerte Überwachungsprozesse durch die Auswertung der System-Logs aus dem Event-Manager auf die Geschäftsabläufe zu übertragen“, bekräftigt Giudiceandrea.

Effizientere Abläufe, geringere Betriebskosten

Insgesamt zeigen sich Giudiceandrea und Bock mit dem Projektverlauf und dem Ergebnis sehr zufrieden: Dank der modularen Architektur konnten die Lösungen schnell implementiert und in den produktiven Betrieb übernommen werden. Ein effizienterer IT-Workflow im Servicebereich verbessert zudem die Business Continuity und senkt gleichzeitig die Betriebskosten. Damit verfügt Microtec über eine gute Basis, sowohl organisatorisch effektiver zu arbeiten, als auch um die Geschäfte der eigenen Kunden weltweit optimal zu unterstützen - technisch wie organisatorisch.

Meinungen zu NetEye

„NetEye erlaubt es uns, sämtliche in der Infrastruktur verankerte Überwachungsprozesse durch die Auswertung der System-Logs aus dem Event-Manager auf die Geschäftsabläufe zu übertragen“

„Alle Aktivitäten aus unserem 24-Stunden-Support werden direkt aus EriZone an das Fakturierungssystem und an die Zeiterfassung übergeben"

Federico Giudiceandrea, CEO von Microtec GmbH

Daten und Fakten Microtec

  • Unternehmen: Microtec GmbH
  • Branche: Technologieführer im Bereich der Qualitätserkennung von Rund- und Schnittholz
  • Headquarter: Brixen (BZ)
  • Internet: www.microtec.eu
Teilen & Drucken :