NetEye als Monitoring-Lösung für Ferrari Spumante

Ferrari Lunelli gehört zu den renommiertesten Anbietern von Schaumweinen weltweit. Das Unternehmen wurde 1902 von Giulio Ferrari gegründet, die Produktion lag damals bei 100 Flaschen. Heute produziert das in Trient ansässige Weingut über 4,5 Millionen Flaschen Spumante metodo classico. Ferrari hat zwei Hauptlinien, den Giulio Ferrari und den Trento Brut Perle.

NetEye als präventives Kontrollinstrument

Auch im Bereich Informatik und hier insbesondere im Bereich Ausfallssicherheit der internen Systeme setzt das Unternehmen auf höchste Qualität. Gefragt war eine Lösung, die Störfälle oder Unregelmäßigkeiten unmittelbar ausmacht, Auskunft über mögliche Ursachen und Zusammenhänge gibt und an die richtigen Personen kommuniziert. 

Es ging für Ferrari auch darum, die Zustandskontrolle und die Fähigkeit, aus akkumulierten Vergangenheitswerten Entwicklungen für die Zukunft absehen zu können und ein entsprechendes frühzeitiges Entgegensteuern zu ermöglichen. Eine laufende Auswertung dieser Parameter sollte es erlauben, aussagekräftige Messwerte zu gewinnen und entsprechende Vorbereitungen für Hardwareanschaffungen treffen zu können.

Die Vorteile in der alltäglichen Praxis zeigten sich nicht zuletzt auch in der Erweiterung der IT-Infrastruktur. Die Konfiguration und Einbindung neuer Elemente gestaltete sich mit NetEye als überraschend einfach.

Meinungen zu NetEye

„Wir benötigten ein Monitoring-System, das einfach zu implementieren und pflegen ist und das unsere Bedürfnisse hinsichtlich Funktion, Qualität und Anschaffungsaufwände erfült. WÜRTHPHOENIX NetEye war für uns die ideale Lösung, da uns zusätzlich zur Überwachung aller IT-Geräte ermöglicht wurde, die Effizienz in der Überwachung selbst zu erhöhen.“  

Corrado Beatrici, IT Verantwortlicher bei Ferrari F.lli Lunelli

Daten und Fakten

  • Unternehmen: Ferrari F.lli Lunelli S.p.A.
  • Branche: Liköre und Schnäpse; Weine und Sekte
  • Sitz: Ravina (TN)
  • Internet: http://www.cantineferrari.it
  • Infrastruktur: heterogene Anwendungs- und Infrastrukturlandschaft
Teilen & Drucken :