Vitec Group setzt auf ein Netzwerk-Management mit NetEye

Die Vitec Group (vormals Manfrotto) ist weltweit führender Hersteller von  professioneller Kamera- und Lichtausrüstung für Photographie und Videoproduktionen. Das Unternehmen beschäftigt in seinen Niederlassungen in Italien, der Slowakei, Israel, Mexiko und den USA über 1.000 Angestellte und erzielte jüngst einen Umsatz von über 140 Millionen Euro. Die Produkte von Vitec Group werden von nahezu allen weltberühmten Film- und Fotografie-Produzenten eingesetzt, darunter auch Helmut Newton oder National Geographic.

Zusammenarbeit mit Würth Phoenix für eine effizientere IT-Verwaltung

Um den Geschäftserfolg auch in Zukunft mit geeigneten Software-Instrumenten zu unterstützen, war Vitec Group schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einer effektiven Lösung zur lückenlosen Verwaltung der IT-Infrastruktur. Eine wichtige Anforderung galt dabei der Einfachheit und Übersichtlichkeit in der tagtäglichen Nutzung. Alle Netzwerk-Komponenten, Services und Protokolle (DNS, DHCP oder Exchange) sollten sozusagen per Knopfdruck in einer Gesamtübersicht abrufbar sein und bei Störfällen hierarchisch abgestufte Alerts generieren.

Mit WÜRTHPHOENIX NetEye, der Netzwerk-Management Lösung auf Basis des Open Source Standards Nagios war Vitec Group überzeugt, diesen Anforderungen gerecht zu werden, ohne dafür aufwändige Installationsprojekte oder Investitionen im fünfstelligen Eurobereich in Kauf nehmen zu müssen. NetEye erwies sich als mehrwertbringende Netzwerk-Management-Lösung zur Verwaltung der IT-Infrastruktur an allen Standorten. Neben einer effizienteren Ressourceneinteilung in der IT-Abteilung sorgte NetEye nach kurzer Zeit auch für eine abteilungsübergreifende Produktivitäts- und Leistungssteigerung.

Hinzu kam für Vitec Group die Notwendigkeit einer Verwaltung der SSL-Zertifikate sowie eine Kontrolle der Virtualisierung bzw. der darauf verteilten Dienste über eine einzige Maske. Auch sollte über die neue Netzwerk-Management Lösung eine detaillierte Übersicht über alle ausgeführten Aktionen und Folgewirkungen gegeben sein. Jeder Mitarbeiter muss unmittelbar über den aktuellen Status informiert sein, ohne lange nach dem jeweiligen Dienst oder Service zu suchen.

Um der Geschäftsleitung bei Bedarf jederzeit aktuelle Bericht vorlegen zu können, werden in NetEye zudem alle Kontrollen standardmäßig in aussagekräftigen Reports visualisiert und geben einen Überblick über die Performance aller Netzwerk-Komponenten. In der Lösung ist zudem ein komplettes Asset- und Inventory Management Modul integriert, das alle software- und hardwaretechnischen Elemente berücksichtigt. NetEye schafft damit die Voraussetzung für Kosteneinsparungen und Optimierungspotenziale in der gesamten Verwaltung der IT-Infrastruktur. Auch die nachweisliche Einhaltung von SLA-Vereinbarungen mit externen Lieferanten ist somit schnell und sicher nachzuvollziehen.

Die Anforderungen im Detail

  • Effizientere Ressourceneinteilung in der IT-Abteilung durch den Wegfall von Routinetätigkeiten
  • Angebot als Komplettsystem zur lückenlosen Verwaltung der gesamten IT-Infrastruktur
  • Abteilungsübergreifende Produktivitäts- und Leistungssteigerung durch eine verbesserte Ausfallssicherheit
  • Einfache Verwaltung der SSL-Zertifikate und Überwachung der Virtualisierungslösungen
  • Integrierte Netzwerk-Management Gesamtlösung mit professioneller Beratung und Vorort-Installation
  • Flexibel konfigurierbare Benachrichtigungslogik: nur die unmittelbar dem Störfall zugewiesenen Personen werden informiert
  • Ideale Kombination aus Einfachheit in der täglichen Verwaltung der IT-Infrastruktur verbunden mit einem breiten Funktionsspektrum
  • Aussagekräftige Reports mit Gesamtüberblick über die gesamte IT-Infrastruktur

Meinungen zu NetEye

„Insgesamt waren wir uns mit NetEye sicher, die Ausfallssicherheit und Verfügbarkeit der eigenen Infrastruktur und Anwendungen deutlich zu erhöhen. Das können theoretisch auch andere Netzwerk-Management Systeme im höheren Qualitätssegment. Was für uns letztlich jedoch den Ausschlag gegeben hat, war die Kombination aus Einfachheit in der Verwaltung und Installation verbunden mit einem breiten Funktionsspektrum und einer problemlosen Einbindungsmöglichkeit zusätzlicher Netzwerk-Komponenten.“
Flavio Fiorio, IT Verantwortlicher von Vitec Group Italia

Daten und Fakten Vitec Group

  • Unternehmen: Vitec Group
  • Branche: Produktion von Zubehör für Foto- und Filmausrüstung
  • Hauptsitz: Bassano del Grappa (Italien)
  • Internet: www.vitecgroup.com
  • Infrastruktur: Heterogene Infrastruktur mit international genutzten Applikationen

   

Teilen & Drucken :