Vom IT-Dienstleister der Würth-Gruppe zum international anerkannten Software- und Beratungsunternehmen

Unser Werdegang

Was aus einem von Reinhold Würth 1998 ins Leben gerufenen Projekt entstand, nämlich das IT-Know how innerhalb der Würth-Gruppe zu bündeln und daraus einen eigenständigen IT-Dienstleister für den Konzern zu formieren, ist  mittlerweile zu einer beachtlichen Erfolgsgeschichte geworden. Würth Phoenix hat sich auch außerhalb des Mutterhauses als international anerkanntes und erfolgreiches Unternehmen etabliert.

Die Chronologie einer besonderen Entwicklung:

  • Ende der 90iger Jahre beschloss der Würth-Konzern die Realisierung einer ERP-Lösung für die gesamte Unternehmensgruppe.
  • 2000 wurde die Würth Phoenix S.r.l. in Italien als Softwarehaus der Würth-Gruppe gegründet.
  • 2001 wurde mit „Würth Phoenix“ ein auf Java Basis selbst entwickeltes ERP-System für größere Würth-Gesellschaften erstmals implementiert.
  • 2002 stellte das Unternehmen mit WÜRTHPHOENIX Speedy auch eine SFA-Lösung für den Würth-Außendienst bereit.
  • 2004 folgte das erste Release einer ERP-Version für kleinere Würth-Gesellschaften.
  • 2006 verschiebt sich die Geschäftsstrategie von ERP-Eigenentwicklungen hin zur Beratung und branchenspezifischen Veredelung von internationalen ERP-Systemen.
  • ab 2007 werden die Geschäftsaktivitäten auf den Markt außerhalb der Unternehmensgruppe weiter intensiviert. Seit 2007 ist Würth Phoenix Gold Certified Partner Microsoft Dynamics und international anerkannter Softwarespezialist für die Handels- und Dienstleistungsbranche. Neben Business Software mit ERP und CRM beinhaltet das Leistungsangebot auch System-Monitoring Lösungen auf Open Source-Basis (WÜRTHPHOENIX NetEye).
  • 2012: Würth Phoenix blickt auf eine international beispielhafte Erfolgsgeschichte mit Großprojekten in über 50 Ländern innerhalb wie außerhalb der Würth-Gruppe zurück. Im Bereich Konzerncontrolling für die Würth-Gruppe werden überdies 430 Gesellschaften in über 80 Ländern betreut. Zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen, vor allem aber immer häufigere Kundenempfehlungen bestätigen eine erfolgreiche Geschäftsstrategie.
  • 2013: Mit EriZone launcht Würth Phoenix ein Komplettangebot auf Basis von OTRS, um Service-Prozesse effizienter, schneller und organisationsübergreifend abwickeln zu können. Zahlreiche Unternehmen innerhalb wie außerhalb der Würth-Gruppe setzen auf dieses Angebot, um die Qualität im Kundensupport kontinuierlich zu verbessern.
  • 2015: Eine unvergleichliche Erfolgsgeschichte: Mit SpeedyTOUCH etabliert sich für den Würth-Außendienst eine von Würth Phoenix entwickelte Tablet-Vertriebslösung mit einer multimedial perfekt aufbereiteten Produktwelt, einfach und intuitiv über Touchscreen bedienbar. Über 12.000 Würth-Vertriebsmitarbeiter nutzen bereits  SpeedyTOUCH.
  • 2017: Würth Phoenix kann nunmehr bereits über Jahre auf ein nachhaltiges und profitables Wachstum innerhalb wie außerhalb der Würth-Gruppe verweisen und überschreitet die 20-Millionen Umsatz-Marke. Zunehmende Internationalisierung, Festhalten am Kerngeschäft, weitere Innovation des Angebotes und Ausbau des Personalstandes werden als zentrale Geschäftsziele für die Zukunft definiert.
Teilen & Drucken :